Wieso muss ich mich verifizieren?

Supergaminator Book of Ra

Wieso muss ich mich verifizieren?

Ein Spielerkonto im Online Casino einzurichten, ist eigentlich eine der leichtesten Übungen für jeden, der lesen und den vorgegebenen Schritten folgen kann. Oftmals kommen die weniger simplen Schritte erst einige Zeit später auf den Kunden zu – wie zum Beispiel die Verifizierung des Accounts. Aber wieso muss ich mich verifizieren, nachdem ein Konto bereits eröffnet wurde? Dieser Schritt dient im Endeffekt der eigenen Sicherheit. Niemand wünscht sich schließlich, dass die eigenen Daten zweckentfremdet und von Dritten benutzt werden. Es gibt verschiedene Arten der Datenprüfung, und jedes Casino geht diesbezüglich seine ganz eigenen Wege.

Vorschau:

konto-verifizeren

Verifizierung nach Gratisbonus

Wer lediglich kostenlos spielen möchte, der muss sich meist nicht zusätzlich verifizieren, sondern kann seinen Spaß ohne weitere Konsequenzen haben. Anders sieht es aus, wenn ein Bonus ohne Einzahlung gewährt wird. Die Umsatzbedingungen sind klar vorgegeben, und sollten diese erreicht sein, spricht natürlich nichts dagegen, sich die erspielten Gewinne auszahlen zu lassen. Spätestens an dieser Stelle verlangen Spielbanken aber, dass man sich verifiziert – also darlegt, dass die angegebenen Daten auch wirklich einem selbst gehören. Die gängige Lösung: Spieler müssen einen Betrag in Höhe von durchschnittlich 50 Euro auf den Account zahlen, damit wenigstens die Bankverbindung überprüft werden kann. Neben ihr finden die Betreiber grundsätzlich den Namen des Zahlenden und können nachvollziehen, ob dieser mit dem im eingerichteten Account übereinstimmt.

Telefonische Überprüfung

Es kann vorkommen, dass sich Mitarbeiter eines seriösen Online Casinos telefonisch an den Besitzer eines Accounts wenden. Somit können sie einfacher herausfinden, ob die Daten tatsächlich stimmen. Unsicherheiten treten manchmal bei der Eingabe von Geburtsdaten und dergleichen auf – eben Teilen des Accounts, die darüber entscheiden, ob man überhaupt spielen darf. Die Verifizierung hat weniger mit mangelndem Vertrauen zu tun, sondern vielmehr damit, dass den Betreibern sehr daran gelegen ist, Jugendschutz präventiv zu betreiben. Durch Stichproben verhindern sie die Anmeldung von Personen unter 18 Jahren, soweit dies in Zeiten des wachsenden Netzwerks möglich ist.

Moderner Datenschutz

Es kann sogar vorkommen, dass vor einer Gewinnauszahlung der Personalausweis in Kopie verlangt wird. Problematisch für den Kunden, denn meist ist dieser Schritt mit Arbeit verbunden. Andererseits möchten die Unternehmen verhindern, dass Schindluder auf Kosten Dritter betrieben wird. Man kann es ihnen gar nicht verdenken, dass sie sorgfältig prüfen, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Dies dient insbesondere dem Schutz des Einzelnen, denn Betrüger gibt es im World Wide Web leider viel zu viele. Im Endeffekt ist die Verifizierung kein großer Akt, und man sollte froh sein, dass auf Seriosität auch von Seiten der Kunden geachtet wird.

Verifizierung bei Auszahlung:

Um Beträge ab einer gewissen Höhe auszahlen zu lassen, wird nach europäischen Recht ein Identitätsnachweis gefordert:  Folgende Dokumente werden dabei meist von den Online Casinos angefordert, um den Casino Account verifizieren zu können:

  • Einen der angeführten amtlichen Lichtbildausweise:
    • Reisepass
    • Personalausweis
    • Führerschein
  • Eines der folgenden Dokumente zur Adressbestätigung:
    • behördliches Anschreiben (mit Name, Vorname, Adresse)
    • Kontoauszug – auf dem Deine Adresse sichtbar ist (Beträge verdeckt)
    • Nebenkostenabrechnung (Telefon/ Stromanbieter/ Gas, nicht älter als acht Wochen)
  • Solltest Du mit einer Kreditkarte eingezahlt haben:
    • wird eine Kopie dieser Karte benötigt

Sobald das Konto verifiziert ist, werden die Auszahlung umgehend bearbeitet. Meißt beträgt die Bearbeitungszeit der Dokumente zum Identitätsnachweis weniger als 4 Tagen keine.